Erfahrung seit 1966
Zahlung per PayPal
Zahlung auf Rechnung

Einsatzkleidung für die unterschiedlichsten Bereiche der Feuerwehren

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
31 von 32
Namenstreifen im 8-er Satz, erster Buchstabe des Vornamen un
Namenstreifen im 8-er Satz, erster Buchstabe...
Namenstreifen im 8-er Satz, erster Buchstabe des Vornamen und Nachname, Schrift gestickt 14 mm hoch auf 25 mm breitem Köperband 18 cm lang, zum Aufnähen auf Dienst-und Berufskleidung. Gewünschte Farbe von Untergrund (Band) und von...
Inhalt 1 Satz
8,09 € *
Namenstreifen im 6-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Namenstreifen im 6-er Satz, erster Buchstabe...
Namenstreifen im 6-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Inhalt 1 Stk
23,80 € *
Namenstreifen im 5-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Namenstreifen im 5-er Satz, erster Buchstabe...
Namenstreifen im 5-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Inhalt 1 Stk
20,83 € *
Namenstreifen im 4-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Namenstreifen im 4-er Satz, erster Buchstabe...
Namenstreifen im 4-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Inhalt 1 Stk
17,85 € *
Namenstreifen im 3-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Namenstreifen im 3-er Satz, erster Buchstabe...
Namenstreifen im 3-er Satz, erster Buchstabe des Vornamen und Nachname, Schrift gestickt 14 mm hoch auf 25 mm breitem Köperband 18 cm lang, zum Aufnähen auf Dienst-und Berufskleidung. Gewünschte Farbe von Untergrund (Band) und von...
Inhalt 1 Stk
14,16 € *
Namenstreifen im 2-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Namenstreifen im 2-er Satz, erster Buchstabe...
Namenstreifen im 2-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Inhalt 1 Stk
10,12 € *
Namenstreifen im 1-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Namenstreifen im 1-er Satz, erster Buchstabe...
Namenstreifen im 1-er Satz, erster Buchstabe Vornamen+Nachn.
Inhalt 1 Stk
5,83 € *
Namensstreifen DJF, mit Klettenband, Grundfarbe blau, Schrif
Namensstreifen DJF, mit Klettenband, Grundfarbe...
Namensstreifen DJF, mit Klettenband, Grundfarbe blau, Schrift rot, mit Kettelrand, 112 x 25 mm , passend für DJF-Blouson
Inhalt 1 Stk
6,31 € *
Namensstreifen DJF, ohne Klettenband, Grundfarbe blau, Schri
Namensstreifen DJF, ohne Klettenband,...
Namensstreifen DJF, ohne Klettenband, Grundfarbe blau, Schrift rot, mit Kettelrand, 112 x 25 mm, passend für DJF-Blouson.
Inhalt 1 Stk
5,95 € *
Namenstreifen für HUPF-Überjacke Teil I, HUPF-Latzhose Teil
Namenstreifen für HUPF-Überjacke Teil I,...
Namenstreifen für HUPF-Überjacke Teil I
Inhalt 1 Stk
11,00 € *
Namenstreifen für HUPF-Überjacke Teil I, HUPF-Latzhose Teil
Namenstreifen für HUPF-Überjacke Teil I,...
Namenstreifen für HUPF-Überjacke Teil I
Inhalt 1 Stk
11,00 € *
Gestickte Namensstreifen, Grund blau, Schrift rot, Höhe 14 m
Gestickte Namensstreifen, Grund blau, Schrift...
Gestickte Namensstreifen, Grund blau, Schrift rot, H”he 14 mm, auf 25 mm breitem Indanthrenband, für Dienst- und Berufsbekleidung. Jeweils Familienname. Satz mit 6 Stück.
Inhalt 1 Satz
7,44 € *
Gestickte Namensstreifen, Grund orange, Schrift schwarz, Höh
Gestickte Namensstreifen, Grund orange, Schrift...
Gestickte Namensstreifen, Grund orange, Schrift schwarz, H”he 14 mm, auf 25 mm breitem Indanthrenband, für Dienst- und Berufsbekleidung, jeweils Familienname. Satz mit 6 Stück.
Inhalt 1 Satz
7,44 € *
Gestickte Namensstreifen, Grund olivgrün, Schrift schwarz, H
Gestickte Namensstreifen, Grund olivgrün,...
Gestickte Namensstreifen, Grund olivgrün, Schrift schwarz, H”he 10 mm, auf 25 mm breitem Indanthrenband, für Dienst- und Berufsbekleidung, jeweils Familienname. Satz mit 6 Stück.
Inhalt 1 Satz
7,44 € *
Gestickte Namensstreifen, Grund olivgrün, Schrift schwarz, H
Gestickte Namensstreifen, Grund olivgrün,...
Gestickte Namensstreifen, Grund olivgrün, Schrift schwarz, H”he 14 mm, auf 25 mm breitem Indanthrenband, für Dienst- und Berufsbekleidung, jeweils Familienname. Satz mit 6 Stück.
Inhalt 1 Satz
7,44 € *
Gestickte Namensstreifen, Grund weiá, Schrift schwarz, H”he
Gestickte Namensstreifen, Grund weiá, Schrift...
Gestickte Namensstreifen, Grund weiá, Schrift schwarz, H”he 10 mm, auf 25 mm breitem Indanthrenband, für Dienst- und Berufsbekleidung, jeweils Familienname. Satz mit 6 Stück.
Inhalt 1 Satz
7,44 € *
Gestickte Namensstreifen, Grund weiss, Schrift schwarz, Höhe
Gestickte Namensstreifen, Grund weiss, Schrift...
Gestickte Namensstreifen, Grund weiá, Schrift schwarz, H”he 14 mm, auf 25 mm breitem Indanthrenband, für Dienst- und Berufsbekleidung, jeweils Familienname. Satz mit 6 Stück.
Inhalt 1 Satz
7,44 € *
Kennbuchstaben A selbstklebend, quadratisch, für AGT
Kennbuchstaben A selbstklebend, quadratisch,...
Kennbuchstaben "A" schwarz, selbstklebend, quadratisch, für Atemschutzträger, quadratischer Grund silber reflektierend, ca. 50 mm groß, mit schwarzen Buchstaben A zum Anbringung an Helmvorderseite
Inhalt 1 Stk
1,79 € *
Kennbuchstaben A schwarz, rund selbstklebend, für AGT
Kennbuchstaben A schwarz, rund selbstklebend,...
Kennbuchstaben "A" schwarz, selbstklebend, rund, für Atemschutzträger, Grund silber reflektierend ca. 50 mm Durchmesser, mit schwarzen Buchstaben A zum Anbringung an Helmvorderseite
Inhalt 1 Stk
1,79 € *
Kennbuchstaben A schwarz, OVAL selbstklebend, für AGT
Kennbuchstaben A schwarz, OVAL selbstklebend,...
Kennbuchstaben "A" schwarz, oval ca. 80x50 mm, selbstklebend, für Atemschutzträger, Grund silber reflektierend, mit schwarzen Buchstaben A zum Anbringung an Helmvorderseite.
Inhalt 1 Stk
1,00 € *
Neopren 5-Fingerhandschuhe E-500 Größen: L, XL, XXL
Neopren 5-Fingerhandschuhe E-500 Größen: L, XL,...
Neopren 5-Fingerhandschuhe E-500 Größen: L, XL, XXL
Inhalt 1 Paar
41,65 € *
Hitzeschutzhandschuhe Größe 11 universal
Hitzeschutzhandschuhe Größe 11 universal
Hitzeschutzhandschuhe 350 mm Länge, Größe 11 (universal), EN 407 LS 424444 und EN 388 LS 2X4X, Hand und Finger Schlingengewebe aus Para-Aramid, 600 g/m², Handrücken und Stulpe para-Aramid 380 g/m², aluminisiert, Futter aus meta-Aramid...
Inhalt 1 Paar
126,39 € *
Hitzeschutz-3-Fingerhandschuhe aus Meta-Aramid ALWIT
Hitzeschutz-3-Fingerhandschuhe aus Meta-Aramid...
Hitzeschutz-3-Fingerhandschuhe gem. DIN EN 407 aus 70/30% Meta-Aramid/Aramid Fleece, aluminisiert durch "double mirror", einer beidseitig bedampften PET-Folie, unter Verwendung eines umweltfreundlichen Klebers auf Polymerbasis, 380 g/m²....
Inhalt 1 Paar
71,40 € *
Motorsägenführer-5-Finger-Handschuhe mit Schnittschutz
Motorsägenführer-5-Finger-Handschuhe mit...
Motorsägenführer-5-Finger-Handschuhe mit Schnittschutzeinlage optimal angepasst auf dem linken Handrücken. Zertifiziert nach EN 388 und EN 381/7 Klasse 1 (Kettengeschwindigkeit 20 m/s). Aus robustem und geschmeidigem Rindnarbenleder....
Inhalt 1 Paar
39,27 € *
31 von 32

Unsere Einsatzkleidung für Feuerwehr und Rettungsdienste ist in verschiedene Bereiche unterteilt:

1.) Überbekleidungen: 

  • wie Jacken und Hosen nach HuPF sind universelle Feuerwehrschutzbekleidungen gemäß der Herstellungs- und Prüfungsbeschreibung.
  • Sie sind aus speziellen Materialien gefertigt und besitzen alle Reflexstreifen. Durch die Anordnung der Bestreifung auf dunkelblauen oder schwarzem Hintergrund besagt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. dass die Warnwirkung vergleichbar mit der Wirkung einer Warnweste ist. Dies entbindet Feuerwehrangehörige, die sich im öffentlichen Straßenverkehr befinden, somit von der Pflicht eine Warnweste nach ISO 20471 zu tragen.
  • Überjacken und Überhosen gibt es bei uns im Sortiment auch für den Rettungsdienst

 

2.) THL-Einsatzkleidung:

  • Sie dient sowohl dem Eigenschutz als auch der Erkennbarkeit der Einsatzkräfte. Die Materialqualität muss für häufige Reinigung und Desinfektion ausgelegt sein.
  • Wir bieten diese speziellen Jacken und Hosen mit und ohne Membran/Nässesperre an.

 

3.) Einsatzkleidung nach HuPF Teil 2&3 

  • Die HuPF ist eine für die Feuerwehr in Deutschland geltende Ausführungsnorm für Schutzkleidung als Teil der persönlichen Ausrüstung von Feuerwehrangehörigen. Sie legt fest, wie die übergeordnete Anforderungsnorm DIN EN 469 ausgeführt werden soll. Eine Anerkennung nach HuPF ist oftmals die Voraussetzung für die Beschaffung von Schutzbekleidung durch den Träger der Feuerwehr.

Die HuPF ist in vier Teile gegliedert:

Teil 1: Feuerwehrüberjacke (allein tragbar)

Teil 2: Feuerwehrhosen

Teil 3: Feuerwehrjacke

Teil 4a: Feuerwehrüberhose (nur in Verbindung mit einer Hose als Unterkleidung zu tragen)

Teil 4b: Feuerwehrüberhose (allein tragbar)

 

4.) Einsatzkleidung Länderspezifisch

  • Der deutsche Feuerwehranzug hat eine weitreichende Geschichte. In der Frühzeit des organisierten Feuerlöschwesens verfügten Feuerwehrdienstleistende lediglich über eine Uniform, vergleichbar mit dem heutigen Dienstanzug. Im Kaiserreich war die Uniform der Uniform des Heeres angeglichen. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Feuerwehruniform durch die Uniform der Feuerschutzpolizei ersetzt. Nach dem Krieg wurde Feuerlöschwesen Ländersache, dementsprechend entwickelten sich auch die Dienstanzüge und Schutzkleidungen je nach Bundesland unterschiedlich.

 

5.) Stiefel / Schuhe

  • Für diverse Einsätze, benötigt man verschiedenste Schuhe bzw. Stiefel.
  • Sie alle müssen den Anforderungen einer DIN Norm genügen und werden in verschiedenen Ausführungen, so zum Beispiel als Schlupfstiefel, Schnürstiefel, Gummistiefel, Halbschuh, Schutzschuh oder Uniformschuh angeboten.
  • Bei Feuerwehrstiefeln befindet sich direkt auf dem Schuh eine Kennzeichnung im Form eines Piktogramms, welches Auskunft über die erfüllten Normen und weitere Details gibt.

Auf dem Stiefel befindet sich in der Regel:

- Der Herstellername

- Die Typenbezeichnung oder Modellnr. Des Herstellers

- Ein CE Zeichen

- Die Nummer der Zertifizierungsstelle

- Die gültige Norm, der der Stiefel entspricht, z.B. EN 15090:2012

- Die Schutzfunktion des Stiefels, z.B. HI3 CI

- Das Piktogramm F2A (F= Grundanforderung für Feuerwehrstiefel erfüllt, 2= Typ 2, A= Antistatik)

- Herstellungsmonat und –jahr des Schuhs

 

6.) Handschuhe

Schutzhandschuhe sind gemäß der Europäischen Richtlinie für persönliche Schutzausrüstung ebenso wie andere persönliche Schutzausrüstung in drei Kategorien eingruppiert:

erste Kategorie:

  • Handschuhe sind für geringere Risiken zu verwenden z. B. Garten- oder Spülhandschuhe

zweite Kategorie:

  • Schutzhandschuhe werden bei mittleren Risiken eingesetzt, die reparable Schäden verursachen

dritte Kategorie:

  • komplex gefertigte Handschuhe werden im Umgang mit Chemikalien benutzt - Strahlung, Hitze > 100° C und Kälte < -50° C
  • Schutzhandschuhe müssen mind. einmal jährlich bei einem unabhängigen Prüfinstitut eine Qualitätsprüfung druchlaufen
  • hier geht man davon aus, dass ein auftretender Schaden ohne Schutzhandschuhe irreversibel bzw. tödlich ist!
  • Schutzhandschuhe müssen eine fest definierte Kennzeichnung aufweisen und eine Bedienungsanleitung aufweisen

 

7.) Helme

  • Bei Feuerwehrhelmen samt Innenausstattung und Zubehör existieren viele Varianten an Form und Schutzwirkung.
  • Alle neu eingeführten Helme müssen der DIN EN 443 Feuerwehrhelme entsprechen.
  • Der Feuerwehrhelm soll den Kopf gegen herabstürzende Gegenstände und umherfliegende Teile schützen und ist deshalb entsprechend den einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften und/oder den eigenen Gefährdungsanalysen zu tragen.
  • Die meisten Feuerwehrhelme sind phosphoreszierend (nachleuchtend) und mit reflektierenden Streifen versehen.
  • Je nach Bundesland oder Feuerwehr werden noch zusätzliche reflektierende Einheits- oder Funktionsabzeichen aufgeklebt, die z. B. Führungsdienstgrad und/oder Atemschutzgeräteträger sowie Sanitäter kennzeichnen.
  • Am Helm kann noch zusätzlich eine Helmlampe befestigt werden, um die Hände zum Arbeiten frei zu haben. Auch für Funkgeräte gibt es Garnituren, die am Helm montiert werden können.

 

8.) Kennzeichnung im Einsatz

  • Die oft übliche fest aufgeklebte Helmkennzeichnung oder ein Dienstgrad-/Dienststellungsabzeichen trifft lediglich eine Aussage über die Qualifikation oder innerorganisatorische Position des Trägers, jedoch nicht immer über seine tatsächliche Funktion im Einsatz.
  • Variable Kennzeichnungen gelten als schlecht erkennbar, daher haben sich die weithin sichtbaren Westen durchgesetzt.
  • Die Bezeichnung der Funktion ist oft zusätzlich im Klartext auf Rücken und Brust angebracht.
  • In erweiterter Form gibt es die Kennzeichnungswesten auch als Funktionsweste, die dem Träger unter anderem durch viele Taschen und Funkgerätehalterungen als Führungsmittel mehr Möglichkeiten bieten.
  • Die Farbgebung ist unterschiedlich geregelt, es gibt Abweichungen je nach Gebietskörperschaft, Organisation ( Feuerwehr, Hilfsorganisation usw.) oder Einsatzbereich (Katastrophenschutz, Sanitätswachdienst usw.)

 

9.) Jugendfeuerwehr

  • Die Jugendfeuerwehrarbeit hat das Ziel, Kinder und Jugendliche für den Einsatz in der Feuerwehr vorzubereiten, sodass sie nach Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen bei entsprechendem Alter und Qualifikation in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt werden können.

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE... mehr erfahren »
Fenster schließen
Unsere Einsatzkleidung für Feuerwehr und Rettungsdienste ist in verschiedene Bereiche unterteilt:

1.) Überbekleidungen: 

  • wie Jacken und Hosen nach HuPF sind universelle Feuerwehrschutzbekleidungen gemäß der Herstellungs- und Prüfungsbeschreibung.
  • Sie sind aus speziellen Materialien gefertigt und besitzen alle Reflexstreifen. Durch die Anordnung der Bestreifung auf dunkelblauen oder schwarzem Hintergrund besagt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. dass die Warnwirkung vergleichbar mit der Wirkung einer Warnweste ist. Dies entbindet Feuerwehrangehörige, die sich im öffentlichen Straßenverkehr befinden, somit von der Pflicht eine Warnweste nach ISO 20471 zu tragen.
  • Überjacken und Überhosen gibt es bei uns im Sortiment auch für den Rettungsdienst

 

2.) THL-Einsatzkleidung:

  • Sie dient sowohl dem Eigenschutz als auch der Erkennbarkeit der Einsatzkräfte. Die Materialqualität muss für häufige Reinigung und Desinfektion ausgelegt sein.
  • Wir bieten diese speziellen Jacken und Hosen mit und ohne Membran/Nässesperre an.

 

3.) Einsatzkleidung nach HuPF Teil 2&3 

  • Die HuPF ist eine für die Feuerwehr in Deutschland geltende Ausführungsnorm für Schutzkleidung als Teil der persönlichen Ausrüstung von Feuerwehrangehörigen. Sie legt fest, wie die übergeordnete Anforderungsnorm DIN EN 469 ausgeführt werden soll. Eine Anerkennung nach HuPF ist oftmals die Voraussetzung für die Beschaffung von Schutzbekleidung durch den Träger der Feuerwehr.

Die HuPF ist in vier Teile gegliedert:

Teil 1: Feuerwehrüberjacke (allein tragbar)

Teil 2: Feuerwehrhosen

Teil 3: Feuerwehrjacke

Teil 4a: Feuerwehrüberhose (nur in Verbindung mit einer Hose als Unterkleidung zu tragen)

Teil 4b: Feuerwehrüberhose (allein tragbar)

 

4.) Einsatzkleidung Länderspezifisch

  • Der deutsche Feuerwehranzug hat eine weitreichende Geschichte. In der Frühzeit des organisierten Feuerlöschwesens verfügten Feuerwehrdienstleistende lediglich über eine Uniform, vergleichbar mit dem heutigen Dienstanzug. Im Kaiserreich war die Uniform der Uniform des Heeres angeglichen. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Feuerwehruniform durch die Uniform der Feuerschutzpolizei ersetzt. Nach dem Krieg wurde Feuerlöschwesen Ländersache, dementsprechend entwickelten sich auch die Dienstanzüge und Schutzkleidungen je nach Bundesland unterschiedlich.

 

5.) Stiefel / Schuhe

  • Für diverse Einsätze, benötigt man verschiedenste Schuhe bzw. Stiefel.
  • Sie alle müssen den Anforderungen einer DIN Norm genügen und werden in verschiedenen Ausführungen, so zum Beispiel als Schlupfstiefel, Schnürstiefel, Gummistiefel, Halbschuh, Schutzschuh oder Uniformschuh angeboten.
  • Bei Feuerwehrstiefeln befindet sich direkt auf dem Schuh eine Kennzeichnung im Form eines Piktogramms, welches Auskunft über die erfüllten Normen und weitere Details gibt.

Auf dem Stiefel befindet sich in der Regel:

- Der Herstellername

- Die Typenbezeichnung oder Modellnr. Des Herstellers

- Ein CE Zeichen

- Die Nummer der Zertifizierungsstelle

- Die gültige Norm, der der Stiefel entspricht, z.B. EN 15090:2012

- Die Schutzfunktion des Stiefels, z.B. HI3 CI

- Das Piktogramm F2A (F= Grundanforderung für Feuerwehrstiefel erfüllt, 2= Typ 2, A= Antistatik)

- Herstellungsmonat und –jahr des Schuhs

 

6.) Handschuhe

Schutzhandschuhe sind gemäß der Europäischen Richtlinie für persönliche Schutzausrüstung ebenso wie andere persönliche Schutzausrüstung in drei Kategorien eingruppiert:

erste Kategorie:

  • Handschuhe sind für geringere Risiken zu verwenden z. B. Garten- oder Spülhandschuhe

zweite Kategorie:

  • Schutzhandschuhe werden bei mittleren Risiken eingesetzt, die reparable Schäden verursachen

dritte Kategorie:

  • komplex gefertigte Handschuhe werden im Umgang mit Chemikalien benutzt - Strahlung, Hitze > 100° C und Kälte < -50° C
  • Schutzhandschuhe müssen mind. einmal jährlich bei einem unabhängigen Prüfinstitut eine Qualitätsprüfung druchlaufen
  • hier geht man davon aus, dass ein auftretender Schaden ohne Schutzhandschuhe irreversibel bzw. tödlich ist!
  • Schutzhandschuhe müssen eine fest definierte Kennzeichnung aufweisen und eine Bedienungsanleitung aufweisen

 

7.) Helme

  • Bei Feuerwehrhelmen samt Innenausstattung und Zubehör existieren viele Varianten an Form und Schutzwirkung.
  • Alle neu eingeführten Helme müssen der DIN EN 443 Feuerwehrhelme entsprechen.
  • Der Feuerwehrhelm soll den Kopf gegen herabstürzende Gegenstände und umherfliegende Teile schützen und ist deshalb entsprechend den einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften und/oder den eigenen Gefährdungsanalysen zu tragen.
  • Die meisten Feuerwehrhelme sind phosphoreszierend (nachleuchtend) und mit reflektierenden Streifen versehen.
  • Je nach Bundesland oder Feuerwehr werden noch zusätzliche reflektierende Einheits- oder Funktionsabzeichen aufgeklebt, die z. B. Führungsdienstgrad und/oder Atemschutzgeräteträger sowie Sanitäter kennzeichnen.
  • Am Helm kann noch zusätzlich eine Helmlampe befestigt werden, um die Hände zum Arbeiten frei zu haben. Auch für Funkgeräte gibt es Garnituren, die am Helm montiert werden können.

 

8.) Kennzeichnung im Einsatz

  • Die oft übliche fest aufgeklebte Helmkennzeichnung oder ein Dienstgrad-/Dienststellungsabzeichen trifft lediglich eine Aussage über die Qualifikation oder innerorganisatorische Position des Trägers, jedoch nicht immer über seine tatsächliche Funktion im Einsatz.
  • Variable Kennzeichnungen gelten als schlecht erkennbar, daher haben sich die weithin sichtbaren Westen durchgesetzt.
  • Die Bezeichnung der Funktion ist oft zusätzlich im Klartext auf Rücken und Brust angebracht.
  • In erweiterter Form gibt es die Kennzeichnungswesten auch als Funktionsweste, die dem Träger unter anderem durch viele Taschen und Funkgerätehalterungen als Führungsmittel mehr Möglichkeiten bieten.
  • Die Farbgebung ist unterschiedlich geregelt, es gibt Abweichungen je nach Gebietskörperschaft, Organisation ( Feuerwehr, Hilfsorganisation usw.) oder Einsatzbereich (Katastrophenschutz, Sanitätswachdienst usw.)

 

9.) Jugendfeuerwehr

  • Die Jugendfeuerwehrarbeit hat das Ziel, Kinder und Jugendliche für den Einsatz in der Feuerwehr vorzubereiten, sodass sie nach Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen bei entsprechendem Alter und Qualifikation in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt werden können.

 

Zuletzt angesehen